Briefkastenanlagen von Renz


Ansprechendes Design & perfekte Funktion

Hochwertige Briefkastenanlagen zeichnen sich nicht nur durch ein ansprechendes Design, sondern auch durch eine perfekte Funktion aus. Der Briefkasten-Spezialist Renz hat deshalb eine neue Einwurfklappe entwickelt. Dabei wurde sowohl das Design als auch die Mechanik überarbeitet. So ist die Post vor Witterungseinflüssen noch besser geschützt, gleichzeitig werden laute Klappgeräusche vermieden.

Bei der neuen Renz-System-Klappe (RSK) kommt ein speziell entwickelter Dämpfer zum Einsatz, der die Zuschlagbewegung bremst. Eine Feder sorgt dafür, dass die Klappe sicher schließt und geschlossen bleibt. Auf diese Weise bleibt die Klappe selbst bei starkem Wind geschlossen und Klappern gehört endgültig der Vergangenheit an. Dank der neuen Technik sind die Briefkastenanlagen extrem langlebig, der Dämpfungsmechanismus ist vollkommen wartungsfrei und weist hohe Standzeiten auf. Durch Verzicht auf die bisher eingesetzte Gummilippe werden mögliche Probleme, etwa das Anfrieren bei nasskaltem Wetter sowie Alterungsprozesse und damit das Aushärten des Materials, umgangen. Auch bietet das System weniger Angriffsfläche für Vandalismus: Die Gummilippe kann nicht mehr herausgerissen oder zerstört werden, was Metallabrieb und lautes Klappgeräusch zur Folge hätte.

Neben der Technik wurde auch das Design der Briefkastenklappe weiter optimiert. Sie lässt sich dank der gravierfähigen Oberfläche leicht individualisieren. Einzigartig ist ihr doppelwandiger Aufbau. Durch ein innovatives Regenableitsystem ist dafür gesorgt, dass eventuell von oben eindringendes Regenwasser wieder nach vorne abgeleitet wird. Eine Prüfung im Regentest beweist, dass so die Post zuverlässig trocken bleibt und die Anforderungen der DIN EN 13724 weit übertrifft.

Bei der Entwicklung achtete Renz als Marktführer im Bereich Briefkastenanlagen auf höchste Qualität. Die Klappen und Klappenachsen halten selbst extremen Belastungen stand, wie Zugtests mit über 200 kg bewiesen. Die Klappen funktionieren auch bei extremen Klimaverhältnissen von unter -20 °C oder +70 °C einwandfrei. Dauertests, die 50 Betriebsjahre mit mehreren Zustellungen pro Tag simulierten, demonstrieren die lange Einsatzdauer auch in Außenanlagen.

Die neue Klappentechnik wird ab Mitte 2007 serienmäßig bei allen Edelstahlanlagen eingesetzt. Sie ist als DIN-Klappe mit 33 mm Durchwurfhöhe und als Zeitungsklappe mit 50 mm Durchwurfhöhe erhältlich. In den Breiten stehen die Standardmaße 230, 265 und 335 mm sowie Sondermaße bis 400 mm zur Verfügung. Auf Wunsch können bei pulverbeschichteten Anlagen Stahlblechklappen aus hochwertigem Galfan mit gleicher Form und Funktion montiert werden.

 

Zurück

Germa Shop Sicherheitstechnik
info@germa-sicherheit.deTelefon: +49 611 / 67039